Jennifer J* Moos

Jennifer J* Moos, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Projektleitung

Tel.: +41 44 634 29 97

Präsenzzeiten: in der Regel Mo – Mi

jennifer.moos@gleichstellung.uzh.ch

Porträt

2017
Abschluss der zertifizierten Ausbildung zur Diversity Trainer*in (Berlin, D)

seit 2017
Projektleitungen an der Abteilung Gleichstellung der UZH in den Bereichen "Entwicklung einer Diversity Policy für die UZH" sowie im Rahmen des Aktionsplans Chancengleichheit 2017-20 für das Projekt "Forschungsförderung und wissenschaftliche Karriere"

2015
Abschluss Zertifikat Hochschuldidaktik (Saarbrücken, D)

seit 2015
Wissenschaftliche Mitarbeit an der Abteilung Gleichstellung der UZH; zuerst im Bereich Nachwuchsförderung und Postdoc Workshops

2013
Forschungsstipendium der Fulbright Kommission bei Prof. Jack Halberstam an der University of Southern California in Los Angeles (USA)  

2009-2014
Wissenschaftliche Mitarbeit in Forschung und Lehre im Bereich Nordamerikanische Literatur- und Kulturwissenschaften an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken (D)

2003-2008
Tätigkeit am Zentrum für Anthropologie und Gender Studies sowie im universitären Veranstaltungs- und Projektmanagement der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i.Br. (D), u.a. "Schnupperstudium für Schülerinnen in Naturwissenschaft und Technik" für das Gleichstellungsbüro der Universität Freiburg

2006
Abschluss des Studiums der Englischen Philologie, Gender Studies und Linguistik in Freiburg i.Br. (D), Manchester (GB) und Basel (CH)

Publikationen mit Genderbezug (Auswahl)

Sammelbände

  • Frauen – Männer – Queer. Ansätze und Perspektiven aus der historischen Genderforschung. Hg. mit Anne Conrad und Johanna E. Blume. St. Ingbert: Röhrig Verlag, 2015.
  • Gender überall!? Beiträge aus der interdisziplinären Geschlechterforschung. Hg. mit Astrid M. Fellner und Anne Conrad. St. Ingbert: Röhrig Verlag, 2014.
  • queere (t)ex(t)perimente. Hg. mit Franziska Bergmann und Claudia Münzing. Freiburg: fwpf-Verlag, 2008.

Aufsätze

  • „Geschlecht und Schlaf: Potenziale und Perspektiven der Verbindung von Genderforschung und critical sleep studies“, in: Frauen – Männer – Queer. Ansätze und Perspektiven aus der historischen Genderforschung. Hg. Anne Conrad, Johanna E. Blume und Jennifer J* Moos. St. Ingbert: Röhrig Verlag, 2015. 89-108.
  • „Boy Band Culture, Transnational Exchange, and the Performance of ‘Uncool’ Masculinity“, in: Is It ’Cause It’s Cool? Affective Encounters with American Culture. Hg. Astrid M. Fellner, Susanne Hamscha, Klaus Heissenberger und Jennifer J* Moos. Wien: LIT Verlag, 2014. 225-253.
  • „Boy Bands, Drag Kings, and the Performance of (Queer) Masculinities“, in: Transpositions. Musique et Sciences Sociales 3 (2013): o.S., Onlinepublikation.
  • „Feminisms Revisited. Einleitung” (mit Mona Hanafi El Siofi und Liane Muth), in: Freiburger GeschlechterStudien 24 (2010): 13-46.
  • „Männer und Geschlecht. Einleitung” (mit Franziska Bergmann), in: Freiburger GeschlechterStudien 21 (2007): 13-37.
  • „Erinnern und Geschlecht. Einleitung“ (mit Meike Penkwitt), in: Freiburger FrauenStudien 20 (2007): 1-24.