Mihaela Falub

Mihaela Falub, Dr.

Projektleitung Kooperationsprojekt H.I.T. / Projektleitung Aktionsplan Chancengleichheit (Forschungsförderung und wissenschaftliche Karriere)

Tel.: +41 44 634 40 76

Präsenzzeiten: Mo, Di, Mi-Vormittag, Do, Fr

mihaela.falub@gleichstellung.uzh.ch

Porträt

Physikstudium (1995) und Masterdiplom (1996) in Festkörperphysik an der Universität Cluj-Napoca (RO) und der Universität Paris-Sud (F). Promotion (2001) in Oberflächenphysik an der Univeristät Osnabrück (D).

Anschliessend Forschung an der Technischen Universität Delft (N), Paul Scherrer Institut PSI und EPF Lausanne. Zwischen 2010 und 2012 Marie-Heim Vögtlin Stipendium (SNSF) an der Synchrotron Lichtquelle Schweiz des PSI.

Projektleitung eines Karriereförderungsprogrammes für Wissenschaftlerinnen des ETH Bereichs „Fix the leaky pipeline 2012–2016“ an der ETH Zürich.

Seit November 2018 Projektleitung H.I.T. - High Potential University Leaders Identity & Skills Training Program - Gender Sensitive Leaders in Academia.

Seit Januar 2019 Projektleitung „Forschungsförderung und wissenschaftliche Karriere“ des Aktionsplans Chancengleichheit UZH 2017–20.

Schwerpunkte

  • Internationale wissenschafliche Erfahrung
  • Projektmanagement
  • Chancengleichheit
  • Know-how im Bereich der Karriere- und Forschungsförderung
  • Vertiefte Kenntnisse der akademischen Arbeitswelt in der Schweiz