Transidentität - Information und Beratung

Vorgaben

Der Verhaltenskodex Gender Policy stellt fest: «Das Geschlecht beziehungsweise die Geschlechtsidentität sowie ein Wechsel derselben dürfen keine nachteiligen Folgen für die betreffenden Personen haben.»

Die Diversity Policy der UZH betont zudem "eine Kultur der gelebten Vielfalt. UZH-Angehörige begegnen einander mit Wertschätzung, Respekt und Offenheit, und das unabhängig von Alter, Behinderung, Geschlecht, Geschlechtsidentität, Herkunft, Religion, sexueller Orientierung, sozialer oder beruflicher Stellung oder Sprache."

Nähere Erläuterungen zu Geschlechtsidentitäten und sexueller Orientierung finden Sie im Erklärfilm Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt des Projekts Interventionen für Vielfalt.

Information und Beratung

Die Abteilung Gleichstellung und Diversität steht allen UZH-Angehörigen für allgemeine Informationen zum Thema und für vertrauliche Beratungen zur Verfügung. Wir helfen und unterstützen bei Diskriminierungen und begleiten auf Wunsch Coming-Out Prozesse.

Aktuelle Regelung

Trans- und Inter-Studierende können bei der Kanzlei der UZH beantragen, dass Vorname und Geschlecht abweichend vom amtlichen Ausweis geführt werden. Mehr dazu finden Sie unter Informationen zur Änderung der Kontakt- und Identitätsdaten und im Zulassungsreglement (§ 6: Geschlechtsidentität).

Trans- und Inter-Personen mit einem Anstellungsverhältnis an der UZH können über die Abteilung Personal der UZH beantragen, dass anstatt des ausgeschriebenen Vornamens die Vornamensinitiale verwendet wird.

UZH Veranstaltung von 2018: Trans* an der UZH - was bedeutet das?

Am Donnerstag, 27. September 2018 fand in der Aula des Hauptgebäudes der Universität Zürich eine Informationsveranstaltung zum Thema Transidentität mit dem Titel «Trans* an der UZH - was bedeutet das?» statt.

Nähere Informationen unter Trans* an der UZH - was bedeutet das?