PD Dr. Inga Hege

Gastprofessorin 01.02.2021–31.07.2021

Porträtfoto
Prof. Dr. Inga Hege

Informationen zum Event "Digitale Lehre - Quo Vadis?" vom 14.06.2021 finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Inga Hege ist Gastprofessorin am Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention der UZH.

Inga Hege ist Privatdozentin am Lehrstuhl für Medical Education Sciences der Universität Augsburg, Deutschland. Zudem ist sie Koordinatorin des EU-Projektes DID-ACT zur Entwicklung eines longitudinalen und interprofessionellen Clinical reasoning Curriculums und hatte bis 2017 eine Marie Sklodowska-Curie Global Fellowship der EU an der Dartmouth College, USA, sowie an der LMU München, Deutschland.

Des Weiteren hat sich Inga Hege zum Thema «Virtuelle Patienten - Technik, Integration und Perspektiven» an der LMU München habilitieren lassen. An der dortigen Medizinischen Fakultät erlangte sie ebenfalls die Promotion.

Forschung

Die Forschungsinteressen von Inga Hege sind die Förderung von Clinical Reasoning mit virtuellen Patient*innen, blended learning und digitale Lehr- und Lernszenarien sowie kompetenzbasiertes Curriculum Mapping.

Zu diesen Themen hat sie über 50 Artikel in internationalen Zeitschriften wie Medical Teacher, GMS Journal for Medical Education, oder BMC Medical education publiziert.

Weitere Aktivitäten

Als stellvertretender Vorsitz ist Inge Hege aktiv im Ausschuss «Digitalisierung - Technologie-unterstütztes Lernen und Lehren» der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung sowie in der Arbeitsgruppe «Technologieunterstützes Lehren und Lernen in der medizin (TELL)» der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie e.V.

Sie ist ebenfalls Mitglied des Komitees zum «Technology enhanced learning» der Association for Medical Education in Europe (AMEE) und Reviewerin für zahlreiche Journals aus der Medical Education.

Digitale Lehre - Quo Vadis? Online Veranstaltung am 14.06.2021

symbolbild

In dieser online Veranstaltung möchten wir gemeinsam mit Studierenden, Lehrenden und Dekanatsmitarbeiter*innen Erfahrungen und Wünsche zu digitalem Lernen und Lehren austauschen.

Gleichzeitig informieren wir auch über aktuelle Trends und Forschungsergebnisse aus dem Bereich des digitalen Lernens und Lehrens.

Termin und Anmeldung

Die 90-minütige Veranstaltung findet online in Zoom am 14.06.2021 von 15:45-17:15 Uhr statt.

Anmeldung  unter karin.gilland-lutz@gleichstellung.uzh.ch

Angemeldete erhalten kurz vor der Veranstaltung die Zoom-Zugriffsdaten per E-Mail zugeschickt.

Programm

Begrüssung

  • Prof. Dr. Gabriele Siegert, Vize-Rektorin und Prorektorin Lehre und Studium
  • Prof. Dr. Beatrice Beck Schimmer, Direktorin Universitäre Medizin Zürich

Impulsvorträge

  • «Digitale Lehre aus Sicht der Studierenden, Lehrenden und des Studiendekanates» (verschiedene Referierende)
  • «Aktuelle Trends in der Forschung zu digitalem Lernen und Lehren», PD Dr. Inga Hege

Gruppenarbeit

Entwicklung und Diskussion von Ideen, wie digitale Lehre an der Medizinischen Fakultät der UZH weiterentwickelt werden sollte und könnte.

Moderation

Dr. Karin Gilland Lutz, Abteilung Gleichstellung und Diversität

Der Anlass findet in Kooperation mit Prof. Dr. Johannes Loffing und Prof. Dr. Matthias Guckenberger, Studiendekane MeF und Dr. Yasmin Bayer, Leitung Studiendekanat MeF, statt.