«kühn – bewegt – gleichgestellt» (2014)

Wanderausstellung zur Geschichte der Gleichstellung an der UZH

kuehn-bewegt-engagiert Ausstellung im Lichthof
kuehn-bewegt-engagiert Ausstellung im Lichthof

Foto © Frank Brüderli

Die Wanderausstellung gab anlässlich des Jubiläums «25 Jahre Gender Policy an der Universität Zürich» einen Überblick über die Entstehung und die Leistungen der Gleichstellungsarbeit an der UZH.

Anfänge der Gleichstellung an der UZH

Die Ausstellung blickte zurück auf die Anfänge der Gleichstellung an der UZH, als sich die ersten Studentinnen einschrieben, spannte den Bogen über die Frauenbewegung ab den 1970er Jahren und ihre Auswirkungen auf die Gleichstellungspolitik der UZH und legte besonderes Gewicht auf das Konzept zur Frauenförderung, welches 1989 vom Senat in Auftrag gegeben wurde.

Auf der Grundlage dieses Konzepts entstanden die heutige Abteilung Gleichstellung und Diversität, die Kommission für die Gleichstellung der Geschlechter sowie der interdisziplinäre Studiengang und das Graduiertenprogramm Gender Studies.

Interaktive Ausstellung

Auf interaktive Weise erfuhren die Besucherinnen und Besucher mehr über die heutigen Aspekte der Gender Policy. Die Ausstellung wanderte von den Standorten UZH Zentrum über Irchel nach Zürich Nord.

Die Ausstellung wurde durch Sonja Koch (Szenografie und Projektleitung) und Lilian Carpenter (Inhalt) konzipiert und umgesetzt.

Originalvorlagen der Ausstellung

Die Originalvorlagen der Inhaltsblöcke als PDF:

Texte und Bilder Wanderausstellung (PDF, 15 MB)