Dienstleistungen

Unterstützung durch die GLK

Die Gleichstellungskommission (GLK) der Universität Zürich (UZH) fördert die akademische Laufbahn insbesondere von Nachwuchswissenschaftler*innen, um ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis auf allen Stufen und in allen Funktionen zu erreichen.

Hierfür bietet die GLK, zusätzlich zu den bestehenden Förderprogrammen der UZH und anderer Institutionen wie dem Schweizer Nationalfonds, Unterstützung in Form von Finanzbeiträgen und temporären Arbeitsplätzen an.

Temporäre Arbeitsplätze der GLK

Im Rahmen des Verhaltenskodex Gender Policy (PDF, 269 KB) bietet die Gleichstellungskommission Nachwuchsforschenden der UZH mehrere Arbeitsplätze für das Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten an. Die sieben Arbeitsplätze mit Mac und schneller Internetverbindung liegen am Seilergraben 55 in Zürich (beim Central).

Ziel des Angebots

Die Arbeitsplätze für das Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten fördern gezielt den akademischen Nachwuchs der UZH. Mittel- und längerfristig strebt die UZH eine ausgewogene Vertretung aller Geschlechter in allen universitären Funktionen und Gremien an.

Anforderungen

Antragsberechtigt sind alle UZH-Angehörigen ab der Stufe Doktorierende oder Mitarbeitende mit einem Projekt zum Thema Gleichstellung der Geschlechter.

Beantragt werden kann die (Teilzeit-)Nutzung von maximal zwölf Monaten mit der Möglichkeit einer Verlängerung um ein weiteres Jahr. In Ausnahmefällen ist eine kurzfristige Belegung (mit einem Laptop) möglich.

Die Anträge müssen eine aussagekräftige Begründung enthalten, warum der Arbeitsplatz benötigt wird und wie das Gesuch im Zusammenhang mit einer akademischen Karriere steht. Eingaben sind laufend möglich.

Über die Vergabe entscheidet die Gleichstellungskommission. Einzureichen sind die Unterlagen bei der Geschäftsführung der Gleichstellungskommission.